Organisationsbedingungen der Fränkischen Rallye Meisterschaft

1 Finanzierung der Meisterschaft

1.1 Allgemeines:

Die Meisterschaft finanziert sich durch Beiträge und Strafen der eingeschriebenen Vereine.

1.2 Beiträge

Kaution 77,00 €

Organisationspauschale (mit Veranstaltung) 25,00 €

Organisationspauschale (ohne Veranstaltung) 50,00 €

Ralllyesprint/ Rallye 35/ Rallye70 80,00 €

Orientierungsfahrt 70,00 €

Die Rechnungen werden Anfang November zugeschickt und sind innerhalb 14 Tagen zu bezahlen.

1.3 Strafen

Unentschuldigtes Fehlen bei einer Besprechung 20,00 €

Ergebnisliste nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Veranstaltung bei der Auswertung eingegangen oder unbrauchbar 50,00 €

Sollten Beiträge oder Strafen nach mehrmaligem Erinnern nicht bezahlt werden, führt dies zum Wertungsausschluss aus der Meisterschaft im darauffolgenden Jahr.


2 Auswertung

2.1 Gesamtorganisation:

Die Meisterschaft wird ab 2001 nicht mehr durch einen federführenden Verein sondern durch einen Vorstand organisiert.

Der Vorstand besteht aus:

Vorsitzender, Schriftführer, Kassier, Auswerter und zwei Beisitzern sowie einem Fahrervertreter.

Wahlmodus: Fahrervertreter jährlich (Vorschlag: bei der Siegerehrung)

Rest im zwei Jahres Modus bei der Jahresabschlußbesprechung

Eine Wiederwahl ist möglich. Kassier, Schriftführer und Beisitzer 2 werden erstmalig für drei Jahre gewählt, sodass später ein versetzter Wahlmodus entsteht.

2.2 Ergebnislisten:

Die Ergebnislisten sind in der Woche nach der Veranstaltung an die mit der Auswertung beauftragte Person zu schicken.

2.2.1 Ergebnisliste der Teilnehmer:

Die Ergebnisliste muß mindestens folgende Angaben entahlten:

Name und Datum der Veranstaltung

Ergebnisse KLASSENWEISE

Anzahl Starter in der Klasse und Platz

Name, Vorname von Fahrer und Beifahrer

Ausgefallene Teilnehmer in den jeweiligen Klassen

Gesamtfahrzeit

2.2.2 Ergebnisliste für die Juniorwertung:

Jeder Veranstalter muss nach der Veranstaltung eine Liste über die Teilnehmer mit den Geburtstagen (DD.MM.JJ) an die Auswertung übersenden. Wird dies nicht gemacht kann keine Juniorwertung erfolgen.

Bsp.                

Startnummer

Fahrer

Geburtsdatum

Beifahrer

Geburtsdatum

1

Max Mustermann

01.01.1989

Nina Musterfrau

03.03.1991

3 Versammlungen

Zu den Versammlungen wird rechtzeitig schriftlich eingeladen. Das Erscheinen ist Pflicht. Die Versammlung findet am Jahresanfang statt.

3.1 Anfangsbesprechung

-

3.2 Schlußbesprechung

-

3.3 Außergewöhhnliche Versammlungen

Außergewöhnliche Versammlungen können einberufen werden, wenn es zwingend

erforderlich ist.